Drei-Burgen-Steig in Riedenburg im Altmühltal

von Sophia

Der Drei-Burgen-Steig ist Rundwanderweg im malerischen Riedenburg im Altmühltal, der dich zu den Burgruinen Tachenstein und Rabenstein sowie zur Rosenburg führt. Auf dem abwechslungsreichen und kurzen Wanderweg kommst du an wunderbaren Aussichtspunkten vorbei und kannst dabei mehr über die Geschichte der Region erfahren.

Der Steig

Es wird vermutet, dass es in Riedenburg 17 Burganlagen gegeben habe soll! Heute gibt es davon aber nur noch drei Burgen bzw. Burgruinen – die Burg Rosenburg, die Burgruine Rabenstein und die Burgruine Tachenstein. Und eben diese drei Burgen werden auf dem Drei-Burgen-Steig miteinander verbunden, sodass man bei einem schönen Rundwanderweg die Geschichte der Stadt Riedenburg und der Burgen näher erkunden kann.

Burgruine Tachenstein

Wir beginnen unsere Wanderung an der Tourist-Information Riedenburg und folgen der Austraße durch die schöne Stadt bis wir auf die erste Informationstafel treffen. Hier weist uns die Beschilderung links und wir folgen dem Weg bis wir an einem Holzritter durch die artenreichen Buchenwälder vorbei bis hoch zur Burgruine Tachenstein wandern. Hier erhaschen wir auch immer wieder einen Blick auf den Main-Donau-Kanal. Früher hat sich hier die Altmühl durch das Tal geschlängelt, Mitte des 19. Jahrhunderts hat König Ludwig I. dann die schiffbare Wasserstraße zwischen Rezat und Altmühl errichtet. Doch der Kanal, wie wir ihn heute bestaunen können, wurde erst 1992 fertiggestellt – also noch gar nicht vor so langer Zeit! Am Kreuzfelsen bietet sich uns dann ein wunderbarer Ausblick auf die Region.

Rosenburg

Wir folgen der Beschilderung, die uns zur nächsten Station auf dem Steig bringen soll – zur Rosenburg. Über einen Abstieg geht es erst einmal hinab zur Burgstraße. Von hier aus geht es dann auch wieder ein Stück hinauf bis wir die einzige noch erhaltene Burg von Riedenburg erreichen. Die Rosenburg liegt wahrlich malerisch auf einem Bergrücken über der Stadt Riedenburg. Ihre Geschichte reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, wo sie vom Grafen von Riedenburg erbaut wurde. Von der Burg aus geht es auf einem kurzen Weg weiter zum Burgruine Rabenstein. Vorbei am Parkplatz führt der Weg an den Waldrand, wo ein Holzritter wieder den Weg weist.

senburg von weiter weg – die Burg thront über Riedenburg

Burgruine Rabenstein

Am Fuße der Rosenburg wandert man nun entlang durch verwunschen wirkende Wälder, bis sich dann die Ruinen aus dem Wald erheben und man mitten in der Burgruine Rabenstein steht. Die Burg Rabenstein wurde früher auch Ritenburg genannt und ist die älteste der drei Burgen. Sie ist eine Adelsburg aus dem Hochmittelalter. Für mich ist die Burgruine Rabenstein das Highlight des Rundwanderweges, da du von hier aus die schönste Panoramaaussicht auf Riedenburg hast und die Burgruine wunderbar versteckt zwischen den dichten wachsenden Bäumen liegt und somit einen gewissen Charme des richtigen Entdeckens versprüht. Über einen Stufenweg geht es dann auch schon wieder hinab zum Ausgangspunkt und Ende der Wanderung.

Hinweise
  • Schwierigkeit: mittel
  • Länge/Dauer: 1,5 km, ca. 1,5-2 Stunden Gehzeit
  • Öffnungszeiten: jederzeit frei zugänglich (Burg Rosenburg hat bestimmte Öffnungszeiten)
  • Anfahrt: Großer Parkplatz Ortsmitte Heimbach, 91171 Greding (nicht zu übersehen, wenn man in den Ort hineinfährt)
  • ÖPNV: Haltestelle Riedenburg Großparkplatz/Zentrum (Linie 6022)
  • Parken: kostenlose Parkmöglichkeit auf dem Großparkplatz Austraße am Main-Donau-Kanal
  • Einkehrmöglichkeit: Es gibt eine Gaststätte mit Biergarten in der Rosenburg
  • Die Wanderung ist nicht geeignet für Kinderwagen und Rollstuhl
  • Festes Schuhwerk ist empfohlen

Was gibt es in der Nähe?

Direkt in Riedenburg kann man sich noch das beliebte Kristallmuseum anschauen und den Riedenburger Klangweg erkunden. Wie klingt Natur? Der Frage begegnet man auf dem Riedenburger Klangweg an jeder Station. Auf einer Wanderung entlang des Main-Donau-Kanals kannst du dich mit der Frage beschäftigen, ob und wie sich aus der Natur Töne und vielleicht auch Musik machen lässt. Wenige Fahrminuten entfernt von Riedenburg liegen der Badesee St. Agatha und in die andere Richtung die beeindruckende Burg Prunn, die immer wieder einen Besuch wert ist!

Vielleicht gefällt dir auch

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments