Green Regio Guide – Nachhaltiges Regensburg

von Sophia

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ Regensburg ist eine Stadt voller Facetten. Das Thema Nachhaltigkeit ist hier schon an vielen Ecken anzutreffen und umso mehr freut es uns dir die neue Seite der Regensburg Tourismus GmbH vorzustellen, bei welcher Nachhaltigkeit ganz im Fokus steht – www.regensburg-nachhaltig.de.

Eine wunderschöne Stadt entdecken und dabei auch noch nachhaltig reisen? Die Kombination ist genau das, worauf wir bei unseren Weltnah Reisen immer bewusst achten. Die neue Nachhaltigkeitsseite der Stadt zeigt dir auf den ersten Blick alle „Gastronomie, Übernachtungs- & Shoppingmöglichkeiten und Highlights der Stadt an, die ihren Fokus ebenfalls auf Nachhaltigkeit gelegt haben. Dabei werden die Geschäfte, Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten auf verschiedene Nachhaltigkeitskriterien getestet und können dann auf der Liste erscheinen, wenn sie mindestens ein Kriterium erfüllen. Anhand dieser Kriterien können Unternehmen nach außen zeigen, dass sie sich in einer Entwicklung zu einem nachhaltigen Betrieb befinden.

Nachhaltiges Regensburg

Wir wollen dir heute Geschäfte, Organisationen und Highlights der Stadt vorstellen, die auch ganz im Sinne der Nachhaltigkeit stehen. Wenn wir über ein nachhaltiges Regensburg reden, dürfen die Transition Regensburg und unser Unverpacktladen in unserem Artikel nicht fehlen. Die Transition Regensburg hat das Ziel gemeinsam mit den Bürger:innen Regensburgs, der Wirtschaft und den Behörden eine umweltfreundliche Stadt zu gestalten. Mit vielen bunten und spannenden Projekten, Veranstaltungen und Aktionen bringen sie verschiedenste Menschen zusammen.  Das Füllgut ist Regensburgs einziger und erster Unverpacktladen. In einem Unverpacktladen kannst du, wie dir schon der Name verrät, ohne umweltbelastende Verpackungsmaterialien einkaufen. Das Sortiment wird auch laufend erweitert, sodass sich ein Besuch immer wieder lohnt – vor allem zu den Feiertagen, da es hier besondere Geschenke gibt.

Second Hand in Regensburg

In Regensburg gibt es einige Second Hand Läden, bei denen sich ein genauerer Blick lohnt. Es gibt Läden mit einem großen bunten Sortiment, Second Hand Läden für Kinder oder Geschäfte für Designerkleidung. Doch vielleicht sollten wir uns erst einmal kurz mit der Frage beschäftigen, warum wir überhaupt Second Hand Kleidung in Betracht ziehen sollten. Sogenannte Fast Fashion ist ein Trend unserer Zeit. Darunter versteht man schnell wechselnde Mode und billige Kleidung, die unter nicht-fairen Bedingungen produziert wurde. Diese stellt ebenso eine große Belastung für die Umwelt dar, weshalb Mode aus zweiter Hand eine Entlastung für die Umwelt ist, zu der jeder leicht beitragen kann. In Regensburg haben wir das Glück mehrere Second Hand Läden in der Innenstadt anzufinden, doch auch online kannst du leicht auf verschiedenen Plattformen Second Hand Kleidung finden. Beim Peacehand, meinem liebsten Second Hand Laden der Stadt, gibt es einen wunderbaren in sich geschlossenen Kreislauf. Jede:r kann die eigene, noch gut erhaltene und gewaschene Kleidung zu Peacehand bringen und bekommt dafür eine kleine Entschädigung oder kann die Kleidung spenden. Dann wird die Kleidung sortiert und in dem liebevollem Laden wiederverkauft. Zwei weitere schöne Läden sind das Second Hand am Ostentor und das Balu Kinder Second Hand. Der kleine und feine Second Hand Laden am Ostentor liegt am Rande der Regensburger Altstadt. Hier liegt der Fokus auf hochwertigen, gehobenen Marken. Stöbern lohnt sich!

Nachhaltiger Stadtrundgang durch die Regensburger Altstadt

Die Transition Regensburg hat viele verschiedene Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen. Neben ihren größeren Dauerprojekten wie der Teilbar, dem Urban Gardening oder der Food Coop gibt es für alle Besucher:innen oder Einheimische etwas besonders Spannendes. Seit diesem Jahr organisiert die Transition Regensburg auch einen nachhaltigen Stadtrundgang durch die Regensburger Altstadt. Hier kannst du dir auf der Eventseite, die wir unten verlinkt haben, einen Termin aussuchen und dich dann mit einem Mitglied der Transition für eine Stadtführung treffen. Dort wird dir gezeigt wie du nachhaltig unterwegs sein kann und wo in Regensburg selbst noch mehr Platz und Potential für einen Wandel sein könnte. Auf dem Stadtrundgang entdeckst du dann auch die nachhaltigen Orte in der Altstadt und lernst die vegetarischen und veganen kulinarischen Highlights kennen – Cafés, Läden und Restaurants. Der Fokus liegt hier immer auf Nachhaltigkeit. Der Stadtrundgang eignet sich für alle, die sich näher mit dem Thema Nachhaltigkeit im städtischen Raum befassen oder Regensburg von dieser Seite kennenlernen wollen. Die Führung zeigt dir Plätze und Sichtweisen auf, die du ohne Führung oder in anderen Stadtführungen vielleicht nicht entdecken würdest. 

Lust auf mehr?

Unsere ganze Podcastfolge über “Nachhaltiges Regensburg” kannst du gleich hier anhören oder bei SpotifyApple Podcasts (früher iTunes)DeezerYouTube und Google Podcasts finden!

Vielleicht gefällt dir auch

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dr. Annette Pitzer
8 Monate zuvor

Regensburg ist immer eine Reise wert. Dein Artikel über das nachhaltige Regensburg hat mich daher noch einmal daran erinnert, die Stadt einmal wieder zu besuchen.
Alles Liebe
Annette

Katja Wegener
Admin
8 Monate zuvor

Liebe Annette,

Regensburg ist wirklich immer eine Reise wert und besonders jetzt, wo sie sich sehr nachhaltig aufstellt und damit zum ersten nachhaltigen UNESCO Weltkulturerbe seiner Art wird.

Liebe Grüße Katja

Katii
8 Monate zuvor

Oh das ist ja cool – danke für die vielen Tipps! Ich war schon ein paar Mal in Regensburg und finde die Stadt sooo süß!
Mal schauen, wann ichs coronabedingt mal wieder hinschaffe… So traurig!

Alles Liebe
Katii

Katja Wegener
Admin
8 Monate zuvor
Reply to  Katii

Corona ist gerade wirklich eine wahnsinnige Herausforderung.
Doch hoffentlich lernen wir zeitnah mit dem Virus umzugehen und unser Leben daran anzupassen. Sicher ist da noch viel Kreativität und Umdenken gefordert, doch gemeinsam sollte das machbar sein.
Und dann gehts auch mal wieder für Dich nach Regensburg 🙂

Liebe Grüße, Katja