Schokozauber – aus alt mach neu

von Jackie

Falls du auch so viel Schokolade und Süßigkeiten zu Weihnachten bekommen hast wie wir, geht es dir vielleicht genauso: Nach den vielen Plätzchen und dem Süßkram aus dem Adventskalender, kannst du langsam keine Schoko-Nikoläuse mehr sehen. Und mal Hand aufs Herz – Ende Januar ist nun auch wirklich gut mit der Weihnachtsschlemmerei.

In dem Schrank finden sich allerdings immer noch 3 Weihnachtsmänner, ein bisschen übrig gebliebene Schokolade aus dem Adventskalender und Reste von meiner Weihnachtsbäckerei. Damit das alles wegkommt, machen wir da jetzt einfach was tolles Neues draus!

Süßigkeiten-Upcycling:

Utensilien:

  • Topf und Schüssel für ein Wasserbad
  • Backblech mit Backpapier oder eine Springform zum Schokolade eingießen
  • Teigschaber
  • Löffel

Zutaten:

    • Übrig gebliebene Schokolade, z. B. auch Kouvertüre
    • Topping nach Wahl: Nüsse, Rosinen, Schokolinsen, Trockenfrüchte

Zubereitung:

Schokoladenreste im Wasserbad schmelzen. Falls du verschiedene Schokoladen-Sorten hast (also zum Beispiel Vollmilch und weiße Schokolade) kannst du diese auch separat schmelzen und später eine als Basis und die andere als Verzierung verwenden – oder du machst einen hübschen Marmor-Effekt. 

Wenn die Schokolade geschmolzen ist, gießt du sie entweder auf ein Backbleck mit Backpapier oder füllst sie in eine Springform, dann hast du später eine große runde Tafel. Alternativ kannst du die Schokolade auch einfach klein machen und auf einem Backblech im Ofen schmelzen. Verteile die Schokolade gleichmäßig mit einem Teigschaber. Dann schmeißt du alles an Topping drauf, was dir so gefällt: Nüsse, Rosinen, Zuckerperlen…

Und dann musst du eigentlich nur noch warten: Schokolade abkühlen lassen und zum Schluss vielleicht noch mal ein paar Stunden in den Kühlschrank.  Eignet sich prima zum Verschenken am Valentinstag. 😉 

Vielleicht gefällt dir auch

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments